Fusionsbegleitung

Fusion, die / Substantiv

Silbentrennung: Fu·si·on, Plural: Fu·si·o·nen

Aussprache: [fuzˈi̯oːn], Plural: [fuzˈi̯oːnən],

Bedeutungen:

[1] Verschmelzung von Gegenständen

[2] Wirtschaft, Recht: Die Verschmelzung von Unternehmen

[3] Linguistik: Begriff für die besonders enge Verschmelzung der Flexionsform mit dem Wortstamm

vgl. http://de.wiktionary.org/wiki/Fusion

“Der Zusammenschluss zweier oder mehrerer Wirtschaftsunternehmen, zum Zweck der wirtschaftlichen Optimierung, unter Berücksichtigung von Produktionsabläufen, Geschäftszahlen und Ressourcenplanung.”

Wenn die Zahlen stimmen – schön und gut. Aber was bedeutet eine Unternehmensfusion eigentlich für die Mitarbeiter? Welche Unsicherheiten und Ängste entstehen? Wo könnten die Sollbruchstellen des Fusionsprozesses liegen?

Mindestens genauso wichtig, wenn nicht noch essentieller: Welche Chancen sehen die Mitarbeiter in der Fusion? Wo kann man sich gegenseitig unterstützen? Welche Synergien entstehen durch die Bündelung des unterschiedlichen Fachwissens? Wo sind Kontaktstellen und Anknüpfungspunkte? Wie kann man trotz räumlicher Distanz persönliche Nähe schaffen?

Mit diesen Fragen befassten wir uns als Team „Neusynn alias CreativeDrive Vol.2″ über ein halbes Jahr. Das Augenmerk lag für uns dabei in erster Linie nicht auf unternehmerischen Kennzahlen, sondern auf den menschlichen Werten. So entstand ein vielfältiges Maßnamenportfolio.

 


Endergebniss

Als Ergebnis sechs Monate intensiver Arbeit erarbeiteten wir für die fusionierenden IT-Unternehmen ein Maßnahmenportfolio unterteilt in die Kategorien Kommunikation, Event, Raum und Produkt. Eine Grundlage für unsere Arbeit waren die Ergebnisse der Befragungen der Mitarbeiter der regio iT.

Unter dem Leitsatz “Raum für gemeinsame Identität” setzten sich im Verlauf unserer Endpräsentation 23 ineinander greifende Ideenzahnräder nach und nach zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen.

Kommunikation ist das Schmiermittel im Motor des Unternehmens. Die von uns entwickelten Maßnahmen optimieren zum einen den Austausch von fundierten Informationen, zum anderen initiieren sie mit Spaß und Augenzwinkern persönliche Beziehungen in der Belegschaft. Mit Hilfe der vorgeschlagenen Rituale kann eine gemeinsame Unternehmenskultur geprägt werden.

Teil davon sind unterschiedliche Events, die persönliches Kennenlernen ermöglichen. Man geht aufeinander zu, trifft sich in der Mitte, entwickelt zukunftsweisende Ideen und stärkt sein Bewusstsein für Umwelt und Nachhaltigkeit.
Neue Räume bieten den Mitarbeitern vielfältige Möglichkeiten, im Team innovativ zu arbeiten, sich zu treffen und sich auszutauschen.

Das Gemeinschaftsgefühl wird auch durch die Entwicklung eigener Produkte mit und für die Mitarbeiter gestärkt. Diese sollen nicht nur gut aussehen oder schmecken. Auch die Herstellung wird zum Erlebnis, an das man sich gerne erinnert.